AdriaticoWeb in collaborazione con Lignano.com

Schloss von Saciletto

Erst erwähnt in 1274 als "Castrum Zazilet" aber vermutlich von einer viel früheren Periode datiert, schützte Saciletto Schloß die alte römische Straße, die von Aquileia zu Cividale fuhr. Wegen seiner strategischen Position in den untereren Ebenen Friulians wurde das Schloss zum Streitpunkt zwischen dem Patriarch von Aquileia und dem Graf von Gorizia. Überlassen in 1303 durch Ossalco di Saciletto an Patriarch Ottobono di Razzi wurde das Schloß in Angriff genommen und am 11 November 1315 von den Truppen des Grafs von Gorizia gebrannt. In 1335 wurde es unter die Zustaendigkeit vom Graf von Porcia fallen und in 1490 als Eigenturm von Patriarch Marco Barbo notiert. Ein Jahr später, am 16 Mai 1491 wurde es an Giovanni Francesco di Lucinico und Bernardino Antonini uebergeben. In 1518 wurden die Antoninis zu den alleinigen Eigentümern und die waren im Besitz des Schlosses bis den Tod von Alfonso Antonini im Jahr 1837, der danach an Valentinis uebergeben wurde. Im 19. Jahrhundert  wurde das Schloss in romantischen Stil wieder restauriert.
Die Entfernung von Lignano ist ca. 56 km., in etwa 49 Minuten mit dem Auto erreichbar.



Please wait...
...Please wait


Visit our new site: Sabbiadoro.org:

Visit our new site: Sabbiadoro.org

E' vietata la riproduzione anche parziale dei contenuti di questa pagina senza il consenso di AdriaticoWeb. Vacanze a Lignano?